Betopac PEC

Produktbeschreibung

BETOPACT PEC ist ein hochwirksames Fließmittel der 3. Generation auf Polyethercarboxylatbasis mit universellen Einsatzmöglichkeiten für den Einsatz im Fertigteil- und Transportbetonwerk.

Anwendungsgebiete

BETOPACT PEC kann bei folgenden betontechnologischen Zielsetzungen eingesetzt werden:

  • Herstellung von gut verdichtbaren Betonen mit niedrigen W/Z-Werten und hohen Mehlkornanteilen, SVB
  • Herstellung von Sicht-, Fließ- oder Pumpbeton,
  • Herstellung von Betonen mit guten Früh- und Endfestigkeiten und stark bewehrten Bauteilen

BETOPACT PEC ist für alle Betone im Bereich der EN 934-2 :  T3.1 und 3.2 bzw. DafStb-Richtlinie zur Herstellung und Verarbeitung von Fließbeton und Spannbeton geeignet und entfaltet seine Wirkung bei der Herstellung von SVB insbesondere bei Verwendung von Braunkohleflugasche (BFA) nach EN 450.

Verarbeitungshinweise

BETOPACT PEC ist der fertigen Mischung unmittelbar vor dem Einbau des Betons zuzugeben. Es ist dabei unbedingt eine Nachmischzeit von mindestens einer Minute einzuhalten!

Der optimale Wassergehalt zum Erreichen der erforderlichen Konsistenz ist in Eignungsprüfungen zu ermitteln.

Vor dem Einsatz von BETOPACT PEC ist eine Eignungsprüfung gem. geltenden Normen (DIN und EN) durchzuführen.

Bei Fallhöhen über 1,5 m empfehlen wir den Einsatz von Rutschen oder Fallrohren. Bei Betonen in Fließbetonkonsistenz muss der erhöhte Schalungsdruck Berücksichtigung finden.

ACHTUNG:

  • Die Wirkungszeit des Fließmittels ist von den Witterungseinflüssen abhängig.
  • Die Wirkung von Fließmitteln der 3. Generation ist nicht mit den herkömmlichen Produkten vergleichbar und darf daher nur durch geschultes Fachpersonal nach entsprechender anwendungstechnischer Beratung durchgeführt werden.